PARALLEL SITUATION

In „parallel situation“ treffen Tanz und Fotografie in Echtzeit aufeinander. In einem performativen Dialog verhandeln Barbara Lubich und Anna Till die Kraft von Bildern. Der Bühnenraum verwandelt sich in Bildflächen und die Bewegung wird zum Motiv. Die Aufnahmen entstehen im Moment der Performance und eröffnen ungewöhnliche Perspektiven und Details: Augenblicke maximaler Körperspannung, bizarre Bildausschnitte oder das lustvolle Spiel zwischen Schärfe und Unschärfe werden unmittelbar in die Gegenwart projiziert.
„parallel situation“ schafft in der Runden Ecke (riesa efau) eine installativ-performative Versuchsanordnung. Anfang Dezember ist das Stück in HELLERAU (EZK, Dresden) zu sehen.

DRESDEN . RUNDE ECKE RIESA EFAU / EZK HELLERAU

 

premiere: 14.06.2017

Künstlerische Leitung + Performance: Barbara Lubich . Anna Till

Bild: Barbara Lubich

Tanz: Anna Till

Musik: Nikolaus Woernle

Programmierung + Bildsteuerung: René Liebert

Bühne + Kostüm: Konstanze Grotkopp

Text + Stimme: Ulrike Feibig

Dramaturgie: Nora Otte

Licht + Technik: Martin Mulik

Produktion: Bettina Lehmann

Grafik: Ali Arab Purian
Fotodokumentation: Clemens Mart
Videodokumentation: Javier Sobremazas

 

KRITIK DRESDNER NEUSTE NACHRICHTEN

KRITIK DRESDNER KULTURMAGAZIN NACHTKRITIK

 

Gefördert von Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und Amt für Kultur und
Denkmalschutz Dresden. Produziert von situation productions in Koproduktion mit
HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden und in Kooperation mit riesa
efau. Mit freundlicher Unterstützung von TanzNetzDresden und Zentralwerk e.V.